Drohnen und Feuerwehrleute: Fotokite arbeitet mit der ITURRI Group zusammen, um Feuerwehrleuten in Spanien und Portugal ein einfaches Situationsbewusstsein aus der Luft zu bieten

Drohnen und Feuerwehr: Fotokite gibt eine Partnerschaft mit der spanischen Gruppe ITURRI bekannt, einem Marktführer in der Herstellung, Karosserie und Ausrüstung von Rettungs- und Feuerwehrfahrzeugen mit Hauptsitz in Sevilla, Spanien

Drohnen für Feuerwehrleute, die Allianz zwischen ITURRI und Fotokite

Die Allianz von ITURRI . Fotokite ermöglicht den Vertrieb von Fotokite-Produkten an Feuerwehrleute auf der Iberischen Halbinsel (Spanien und Portugal), um ihnen bei der Reaktion auf Notfälle zu helfen, ein Situationsbewusstsein und Betriebssicherheit zu erlangen.

Seit 1947 trägt ITURRI zu einer sichereren und besser geschützten Welt bei, indem es Menschen und ihre Umgebung mit innovativen, effizienten und nachhaltigen professionellen Lösungen abdeckt.

Kundenorientiert und innovationsgetrieben profitiert ITURRI von 1,400 Mitarbeitern in 14 Ländern auf vier Kontinenten, um täglich mehr als 10,000 Kundenkonten weltweit zu unterstützen.

SPEZIELLE FAHRZEUGE FÜR FEUERWEHRFAHRER: BESUCHEN SIE DEN ALLISON GETRIEBESTAND AUF DER EMERGENCY EXPO

Als weltweit führender Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen mit +500 Neufahrzeugen pro Jahr hat sich die ITURRI-Gruppe mit Fotokite zusammengetan, um +550,000 Feuerwehrleuten mit dem Fotokite Sigma einfachen und sofortigen Zugang zu wertvollen Luftbildinformationen zu bieten.

Die Partnerschaft soll spanische und portugiesische Feuerwehrleute mit Fotokite-Technologie ausstatten und ausbilden

Der Fotokite Sigma ermöglicht es jedem Feuerwehrmann, in kritischen Situationen auf Knopfdruck und ohne aktives Steuern schnell einen Überblick zu gewinnen.

Der Kite trägt eine spezielle Wärmebild-Luftbildkamera. Es ist robust, in Sekunden einsatzbereit, vollautonom und bietet in Notsituationen eine konstante Luftperspektive.

Das System lässt sich mit oder ohne etabliertes Drohnenprogramm nahtlos in jede Feuerwehr integrieren.

Es ergänzt bestehende Drohnenprogramme ohne zusätzliche Komplexität und dient als alltägliches Frontline-Tool.

Die IP55-Klassifizierung und eine Flugautonomie von 24h+ ermöglichen den sicheren Einsatz des Sigma bei jedem Wetter.

Lesen Sie auch:

Robotertechnologien in der Waldbrandbekämpfung: Studie zu Drohnenschwärmen für Effizienz und Sicherheit von Feuerwehren

Löschdrohnen, Feuerübung in einem Hochhaus der Feuerwehr Laixi (Qingdao, China)

Studie im European Heart Journal: Drohnen liefern Defibrillatoren schneller als Krankenwagen

Quelle:

Pressemitteilung Fotokite

Mehr interessante Produkte: